Neues aus Leuna

Ein Zukunftsroman, erzählt von einem altmodischen Repräsentanten einer altmodischen Institution. Ein Abenteuerroman, erzählt von einem biederen Wissenschaftler, der eigentlich nur forschen will.
Ein Liebesroman, erzählt von einem Mann, der schon fast vergessen hat, wie das geht, lieben.

Der Roman entwirft keine Utopie und keine Dystopie. Er rechnet gegenwärtige Entwicklungen hoch. Ob man in dieser Welt wird leben wollen?

Leider wollte niemand diesen Roman veröffentlichen. Das ist schade, weil ich die leise, aus den anfangs erwähnten Widersprüchlichkeiten herrührende Komik vieler Seiten sehr mag; das ist auch schade, weil der Roman vor Ideen strotzt.
Das ist verständlich, weil man ihm auf einigen Seiten anmerkt, dass die Erzählung zum bloßen Steigbügelhalter des Versuches verkommt, diese Ideen „unterzubringen“.
Und irgendwie bin ich auch beruhigt, dass die Idee der „Gontschekoff-Dosen“ keine Öffentlichkeit gefunden hat.  Sonst gute Nacht …

 

Neues aus Leuna Docx

Neues aus Leuna PDF